Background Image

CAST, GP, MA & MCI

designorientierte
gründungsarbeit

mit design im zentrum der unternehmensstrategie
nachhaltig erfolgreich sein.

erfolgreich durch
design-orientierte gründungsarbeit

unternehmen, die design strategisch nutzen,
sind um 228% erfolgreicher*.

WIE GELINGT ES?

think design! – doga

wollen sie erfolgreich sein wie steve jobs?
dann entwickeln sie designgesinnung!
wie sie das machen?
im doga-curriculum erleben sie design thinking – die denkweise der designer. dabei machen sie designgünstige erfahrungen und entwickeln ihre eigene designhaltung.
das ist die basis erfolgreicher unternehmen.
im dreistufigen modulsystem des doga-programms arbeiten wir uns von abstrakten allgemeinen designgrundlagen hin zu konkreten designlösungen für ihr unternehmen. der begriff »design« wird dabei weiter gedacht: design bezeichnet nicht nur die form oder das erscheinungsbild eines bestimmten gegenstands. vielmehr geht es um die bewusste gestaltung sämtlicher unternehmensfunktionen: von der ausarbeitung des geschäftsmodells, über die produktidee und die produktentwicklung bis hin zu vermarktung, vertrieb und after-sales-prozesse.
dass designgesinnung den erfolg höchstwahrscheinlich macht, beweisen zahlreiche beispiele, allen voran apple. untersuchungen zur wirkung von design belegen: unternehmen die design nutzen sind erfolgreicher.

  • VAls  Teilnehmerin war ich nach gut aufgebauten Arbeitsschritten angeleitet worden, […] Kerngedanken […] herauszufiltern und in kurze Sätze gefasst, niederzuschreiben. Die beiden Faciliatoren, Marcus Ambrosch und Rudolf Greger, haben mit ihrer focusierten Anwesenheit, sowie mit praktischen und ermutigenden Anleitungen anhand interessanter Beispiele und mit präziser Hilfestellung wesentlich dazu beigetragen, diesen Vorgang leichtfüßig und spannend zu machen. […]

    Verena Mayr – YogaStudio | Teilnehmer B3 – das WHY
  • »Vergessen Sie alles, was Sie bisher über elevator pitch oder Positionierung gelernt haben. Nehmen Sie an B3 teil und erfahren Sie, wie sehr  Ihr Eigenes mit Ihrem Unternehmerischen zu tun hat, WARUM Sie heute das tun, was Sie tun. Am Abend stehen Sie mit beiden Füßen am Boden, bereit für jeden Höhenflug.«

    Germana Rudiferia – NaturHolzKultur | Teilnehmer B3 – das WHY
  • »Tatsächlich hat das Zeichenübungsmodul bereits erste Erfolge gezeigt. Wenn wir innerhalb unseres Trustami Teams brainstormen, nutzen wir mehr und mehr einfache Zeichnung, um Abläufe innerhalb der Software oder das Userinterface zu skizzieren bzw. besser zu beschreiben.«

    Dipl.-Phys. Thorsten Pröhl – TU Berlin | Teilnehmer: A2 – Visualisierung
Background Image

3 einfache schritte zum erfolg

von der anfangs abstrakt erscheinenden designdenkweise zur konkreten anwendung im unternehmeralltag. ein modulprogramm, dass für jede unternehmenssituation individuell zusammengestellt werden kann.

A
designthinking
verstehen

set A führt die teilnehmer in vereinfachter form in die denkwelt der designer ein und vermittelt grundlegende fertigkeiten, die auch im klassischen unternehmeralltag vorteilhaft genutzt werden können: zeichenhaftes notieren und brainstormen, mit einer passenden geschichte den kern des nutzenversprechens aus kundensicht vermitteln, erkennen, dass schnelles und häufiges prototypisieren ideen schneller zur reife bringen lässt und verstehen wie es gelingt der kundensicht auf die spur zu kommen. im abschließenden designjam dann das gelernte ausprobieren und praxisorientiert anwenden.
die am designjam teilnehmenden designer lassen gründer die zusammenarbeit mit designern im allgemeinen erleben.

B
designthinking
integrieren

im set B werden die grundlagen aus set A mit dem unternehmerdenken verknüpft: die klassische unternehmerdenkweise wird der designerdenkweise angenähert. effectuation, das herausfinden des wahren antriebs des unternehmers und die andere sichtweise auf das geschäftsmodell werden mit den fertigkeiten aus set A vermittelt und bereiten auf die praxis mit designgesinnung vor. dieses set schließt mit einem designjam ab in dem das gelernte/erfahrene auf die eigenen aufgabenstellungen angewendet wird.

C
designthinking
nutzen

set C stellt die überleitung von der doga-ausbildung zur doga-praxisanwendung dar. die potentiale der ergebnisse aus den designjams werden mit dem business-modell-canvas-deepdive ausgelotet, die unternehmer werden mit genau den werkzeugen ausgestattet, die es  ermöglichen, designgesinnung zu entwickeln und zu erhalten. die module des set C sind die vorbereitung auf das große finale: das dogastudio, in dem sämtliche ergebnisse aus allen doga-modulen mit den elementen der klassischen gründungsarbeit verwoben und zusammengefügt werden. haben die teilnehmer bis jetzt modelle gelernt, geübt und versucht, damit ihre aufgabenstellung zu fassen, so wird jetzt das meisterstück gefertigt. eine zusammenfassung, die als praxistaugliches rüstzeug die unternehmensentwicklung begleitet und den unternehmenserfolg unterstützt.

Background Image

die module des doga-frameworks

designthinking verstehen

A0 — VO der gestaltungseisberg und designgesinnung
A1 — WS visualisierung – gedanken schneller auf den punkt bringen
A2 — SE die magic story – es war einmal design oder wie man aus einem guten produkt ein erfolgreiches macht
A3 — DJ marshmallow-super-challenge – verstehen, dass prototypisieren essentiell ist
A4 — WS design-thinking-crash-course – grundlagen zur ideenentwicklung mit empathie
A5 — DJ kunden-verstehen, nutzen verkaufen – welchen job des kunden erledigen?
A6 — DJ dogajam

designthinking integrieren

B1 — SE effectuation-grundlagen – was es heißt unternehmer zu sein
B2 — DD effectuation-deepdive – »above the bottom line« fokussieren
B3 — WS das why – den antrieb für unbeschränktes wachstum finden
B4 — WS BMC-grundlagen – das business model canvas verstehen
B5 — DJ jobtobedone & designthinking – der kundenwunsch und unser angebot

designthinking nutzen

C1 — DD BMC-deepdive – die verfügbaren optionen des eigenen business models erkennen
C2 — WS dmtk-basis – mit dem designmanagemenet-toolkit design managen, um designgesinnung zu erreichen und zu erhalten
C3 — DD dmtk-deepdive –set-up des toolkits und handhabung im alltag
C4 — DJ dogastudio – die einzelteile zusammenfügen, designgesinnung fixieren

VO…vortrag
SE…seminar
WS…workshop
DD…deepdive
DJ…designjam

DIE VERANSTALTUNGEN FINDEN IN INNSBRUCK UND IN WIEN STATT.

die veranstaltungsformate

vortrag
einführende wissensvermittlung

in den vorträgen werden die eckpunkte der theorie präsentiert und anschließend diskutiert.

seminar
umfassende wissensvermittlung

das seminar bietet die vertiefung der theoretischen aspekte und ist eine umfassende wissensvermittlung der theorie eines fachs; inkl. diskurs.

workshop
intensive auseinandersetzung mit dem thema
  • eigenständige leistung der teilnehmenden erforderlich;
  • 2 bis 6 stunden;
  • ziel wissensvermittlung und vermittlung von fähigkeiten, verfestigt durch eigenständiges arbeiten; mit diskurs.
deepdive
in das thema tiefer eintauchen
  • intensives üben eines tools;
  • vertiefendes auseinandersetzen mit der theorie/methode;
  • ein- bis zweitägig;
  • ziel: eine vielzahl an optionen zu erarbeiten, ähnlich dem ergebnis eines brainstormings.
designjam
doing not talking!
  • freies arbeiten der teilnehmer innerhalb eines vorgegebenen rahmens;
  • ergebnisoffen;
  • die theorie praktisch erleben;
  • 24 bis 48 h;
  • ein ergebnis, das iterativ entwickelt wurde.

bleibe informiert.
zum doga-newsletter anmelden

td-logo-cast
td-logo-GP
td-logo-ma
td-logo-mci

gefördert durch

td-logo-aws
doga logo master

das projekt doga (designorientierte gründungsarbeit) beschäftigt sich mit der experimentellen entwicklung von unterstützungsformaten für gründungspersonen und gründungscoaches. design soll zum zentralen bestandteil der unternehmensstrategien von neugründungen werden. doga ist eine kooperation von GP designpartners, marcus ambrosch, dem management center innsbruck (MCI) und dem leadpartner CAST, center for academic spin-offs tyrol und wird von der Austria Wirtschaftsservice Gmbh im Rahmen des Programms aws impulse LEAD gefördert.

Kontakt

CAST Gründungszentrum GmbH
Bereich Kreativwirtschaft
Mag. Susanne Pedarnig-Abermann
Wilhelm-Greil-Straße 15
A-6020 Innsbruck
+43-512-282283-18

pedarnig-abermann@cast-tyrol.com

© Copright 2015 GP designpartners – All Rights Reserved – Impressum